UFI MULTITUBE: Serienstart des revolutionären Motorluftfilter-Systems in der FIAT 500 Hybrid Launch Edition

  • UFI MULTITUBE wird erstmals in einem A-Segment Stadtauto eingesetzt
  • Gewichtsreduzierung des Filtereinsatzes um bis zu 50%
  • Verringerung von Schadstoffemissionen und Verbrauch

UFI MULTITUBE, die revolutionäre Motorluftfilter-Technologie von UFI Filters, kommt in einem der beliebtesten Stadtautos zum Einsatz: dem FIAT 500 in seiner Hybrid Launch Edition mit Firefly GSE N3 3-Zylinder-Saugmotor, 12 Volt Startergenerator und Lithium-Batterie.

Die UFI Filters Group, führendes Unternehmen in Filtrationstechnik und Thermomanagement, hatte das innovative und patentierte Produkt auf der Automechanika 2018 vorgestellt, wo es auch für den Innovation Award nominiert wurde.

UFI MULTITUBE ging in der Erstausrüstung für leistungsstarke Motoren mit großem Hubraum wie dem Porsche GT2RS an den Start. Nunmehr bestätigt sich die besondere Vielseitigkeit und Flexibilität des Bauteils in einem Fahrzeug des A-Segments, das zu den beliebtesten Kleinstwagen mit hohen Zulassungszahlen zählt.

Einer der Vorteile von MULTITUBE ist die geometrische Flexibilität: ein modulares System sowie bedarfsgerechte Einbaupositionen, die sich unmittelbar auf die speziellen Anforderungen der Automobilhersteller anpassen lassen. Der begrenzte verfügbare Bauraum wird perfekt ausgenutzt, was ein breites Spektrum an Entwicklungsmöglichkeiten für Hybridanwendungen bietet.

UFI MULTITUBE wird nun bei der Hybrid Launch Edition, dem 3-zylindrigen Sondermodell des FIAT 500 eingesetzt, dem Fahrzeug, welches als Wegbereiter für alternative Antriebe bei FCA gilt. Der revolutionäre UFI Luftfilter ersetzt den herkömmlichen Panel-Filter. Dank seiner Doppelrohrstruktur ermöglicht er eine Gewichtsreduzierung des Filtereinsatzes von bis zu 50 Prozent. Die zwei MULTITUBE-Röhren befinden sich in der von UFI entwickelten und gefertigten Airbox aus Polypropylen, einem leichten und verformungsbeständigen Material. Das MULTITUBE-System machte außerdem eine Vereinfachung des Filtergehäuses möglich, wodurch insgesamt 30 Prozent des Modulgewichts eingespart werden konnten, was zu einer Reduzierung des Verbrauchs und der CO2-Emissionen führt.

Seinen revolutionären Wirkungsgrad verdankt UFI MULTITUBE auch einer besseren Strömungsdynamik beim Luftdurchfluss zum Motor. Diese minimiert sowohl den Widerstand als auch den Druck- und Energieverlust und führt folglich zu erhöhter Motorleistung.

Mittels einer speziellen Verschlussvorrichtung ist der Filtereinsatz fest am Filtergehäuse verankert, wodurch Wartungsarbeiten vereinfacht werden und das Eindringen verschmutzter Luft in den Motor verhindert wird. Das wiederum bietet eine zusätzliche Schutzgarantie.

Die Entstehung des Filtermediums beruht auf der Erfahrung und dem Materialentwicklungs-know-how von UFI Filters. UFI MULTITUBE besteht aus einem starren Vlies-Filtermedium mit hydrophoben synthetischen Fasern, die nach einem spezifischen Verteilungsgradienten von Durchmesser und Porosität strukturiert sind. So bleibt ihre volle Funktionalität über den gesamten Lebenszyklus des Bauteils konstant. Im Gegensatz dazu verringert sich aufgrund von Materialverformung die Filtrationsleistung herkömmlicher Panel-Filter aus plissierter, Feuchtigkeit absorbierender Cellulose, die sich wiederum negativ auf die Motorleistung auswirkt.

Höhere Flexibilität, bessere Strömungsdynamik und weniger Gewicht – gepaart mit einer extremen Filtrationsleistung: diese Faktoren machen MULTITUBE zu einem revolutionären Produkt. Tatsächlich garantiert der innovative Luftfilter eine Filtereffizienz von über 99,5 Prozent – und das auch für die Anwendung der FCA Group.

Luca Betti, Aftermarket Business Unit Director der UFI Filters Group erklärt: „Wir sind stolz darauf, in unserer langjährigen Partnerschaft mit der FCA Group einen bedeutenden Schritt nach vorne gemacht zu haben. Der Einsatz in einem Hybridfahrzeug bestätigt, dass UFI MULTITUBE ein vielseitiges Produkt ist, das den Anforderungen umweltfreundlicher Motoren gerecht wird und eine Emissionsreduzierung ermöglicht. Der Einsatz in einem Kleinstwagen ebnet den Weg für eine breitere Nutzung des Produkts auf dem Markt. Dies wird sich nicht nur auf die Erstausrüstung, sondern auch auf den Aftermarket positiv auswirken, der von der Einzigartigkeit eines patentierten Produkts und der exklusiven Qualität und Leistung profitieren wird.“

Facebook
Twitter
LinkedIn
Follow by Email

Comments are closed.