An den China Awards 2018 wurde UFI Filters mit dem Preis „Seidenstraße“ ausgezeichnet

  • Anerkennung des Wachstums und der Entwicklung im chinesischen Markt.
  • UFI Filters zum zweiten Mal in den letzten vier Jahren bei den China Awards gewürdigt.
  • Der Preis wurde dem Geschäftsleiter der Gruppe UFI Filters, Giorgio Girondi, übergeben.

UFI Filters, die führende Gruppe für Filtertechnik und Wärmemanagement, bestätigt seine globale Unternehmenspositionierung und wird an der 13ten. Ausgabe der China Awards 2018 mit dem Preis „Seidenstraße“ ausgezeichnet. Die Veranstaltung wurde von der Stiftung Italia-China und von der Tageszeitung MF-Milano Finanza ins Leben gerufen, unter der Schirmherrschaft der italienisch-chinesischen Handelskammer, des Ministeriums für auswärtige Angelegenheiten, des Ministeriums für Umwelt, Landschafts- und Meeresschutz und des Ministeriums für wirtschaftliche Entwicklung in Zusammenarbeit mit der Italienischen Handelskammer in China.

Der prestigeträchtige Preis, der italienischen Unternehmen zuteil wird, die im Laufe der Jahre einen anhaltenden und erheblichen Wachstum im chinesischen Markt verzeichnen, wurde dem Präsident der Gruppe UFI Filters Giorgio Girondi übergeben. Anlass dafür war das „Charity Dinner“, das von der Stiftung Italien China und von Milano Finanza am 5. Dezember im Museo della Scienza e della Tecnologia „Leonardo da Vinci“ in Mailand organisiert wurde.

Zum zweiten Mal in den letzten vier Jahren wurde die UFI Gruppe mit einem der begehrten Preise der „China Awards“ ausgezeichnet, nach dem „Capital Elite“ 2015, der italienischen Gesellschaften für ihre industrielle Entwicklungstrategie in Fernost verliehen wird. Neben diesen Preisen wurde UFI Filters 2010 auch mit dem „Goldenen Panda“ für den Beitrag der Gruppe zu den bilateralen Wirtschaftsbeziehungen zwischen Italien und China ausgezeichnet.

Der Preis „Seidenstraße“ wurde von einer maßgebenden Jury erteilt unter der Leitung von Alberto Bombassei, Präsident der Stiftung Italia China und Paolo Panerai, stellvertretender Präsident und Geschäftsleiter von Class Editori. Zur Jury zählten auch der Botschafter Vincenzo Petrone, Gabriele Capolino, Geschäftsleiter und assoziierter Herausgeber von MF-Milano Finanza, Davide Cucino, Präsident der italienischen Handelskammer in China, Pierluigi Magnaschi, Geschäftsleiter von ItaliaOggi und MF/Milano Finanza, Marco Mutinelli, Ordinarius für Unternehmensverwaltung an der Universität von Brescia und Leiter der Datenbank Reprint über italienische Investitionen im Ausland und ausländische Investitionen in Italien, sowie Pier Luigi Streparava, Präsident der italienisch-chinesischen Handelskammer.

Giorgio Girondi, Präsident von UFI Filters, kommentierte: „Wir fühlen uns geehrt durch diese neue Anerkennung, die unsere führende Präsenz in China und im globalen Markt bestätigt. Als Vorreiter in diesem Land errichteten wir bereits im Jahre 1983 eine „schlüsselfertige Anlage“ für Bengbu Filter, der weitere 7 in der ganzen China folgten, bis wir im Jahre1996 unsere erste „Wholly Foreign Owned Enterprise“ (WFOE) gründeten: SOFIMA AUTOMOTIVE FILTER SHANGHAI. Seitdem haben wir eine führende Rolle in diesem Bereich gespielt und zählen zu den wichtigsten Unternehmen in der Herstellung von Filter- und Wärmemanagementsystemen für die Erstausrüstung im lokalen und im internationalen Markt. Heute beschäftigt unsere Gruppe 2200 Mitarbeiter in fünf chinesischen Produktionsstätten: vier in Shanghai und eine in Changchun. Ein sechster Standort entsteht im ersten Quartal 2019 in Chongqing. Als Technologieunternehmen, das vor allem auf Innovation setzt, musste UFI natürlich auch auf ein Forschungs- und Entwicklungszentrum in Shanghai zählen, das vor fast 20 Jahren eingeweiht wurde und mit den Zentren in Italien und Indien arbeitet.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Google+
https://www.ufifilters.com/de/an-den-china-awards-2018-wurde-ufi-filters-mit-dem-preis-seidenstrasse-ausgezeichnet">
Follow by Email

Comments are closed.